Posted by on Jun 29, 2017 in Veranstaltungen | Keine Kommentare

Am Sonntag, 25. Juni zur Mittagszeit traten motivierte Kun-Tai-Ko-ler zur Show am Pfarrei-Fest Füllinsdorf an. Dank dem Engagement aller Beteiligten erhielt das Publikum  einen vielfältigen Einblick in unsere geliebte Welt des Kampfsportes.

Den Auftakt machte die 5-jährige Bonsai-Karateka Yara Martig und wehrte gekonnt die Angriffe von Caroline ab. Danach zeigten Kickboxer jeden Alters unter der Leitung von Heiko ihre Techniken und machten auch ein kurzes Sparring. Die Tai-Chi-Gruppe um Brigitta begeisterte die Zuschauer sowohl mit ihrer Fächer- wie auch der Olympic-Form. Danach zeigte Ava Kiefer, unterstützt von ihrem Papa Norman, ihre Kung-Fu Schwalbe-Tiger-Form, die beiden machten eine äusserst elegante Figur. Dann ging‘s rund mit den Fit-Kick-lern. Unter der Leitung von Franz, Carola und Carolina zeigte die Crew dynamische Kicks und Punches zu fetziger Musik und so manch einem im Publikum wurde schon beim Zusehen heiss. Die Show wurde von den Karatekas abgerundet die ihre 8. Kata und Selbstverteidigungstechniken zeigten. Ganz zum Schluss dann übertraf sich Adrian mit seinen Bruchtests. Sage und schreibe 7 dicke Iton-Platten waren sein Ziel. Da diese aber zu hoch oben aufgestapelt waren fehlte ihm die nötige Anlauf-Distanz und so musste er die beiden untersten Platten dann noch mit einer anderen Technik erledigen.

Dem Publikum und dem Veranstalter hat‘s gefallen und die Kun-Tai-Ko-ler sassen dann noch länger bei Kaffee und Kuchen am Fest beisammen und genossen den schönen Nachmittag.

 

Wir danken allen ganz herzlich für ihr Engagement, wir wissen das wirklich sehr zu schätzen. Mit dabei waren

Yara Martig, Brigitta Pflugshaupt, Sabine Menge, Simone Wieser, Carola Meier, Franz Berchier, Carolina Schwaller, Monika Gutzwiller, Barbara Keller, Sandrine, Conny, Ava, Jano und Norman Kiefer, Alaneo , Heiko und Caroline Asal, Ftaïma und Michelangelo Semeraro, Deniz Atesli, Adriana Raggini, Adrian Stohler, Henrik Peters sowie Caroline Dürrenberger und Lukas Medvescig als Fotografen.