Posted by on Okt 23, 2019 in Allgemein | Keine Kommentare

Bereits seit September 1996 ist Tobias Tschopp im Kun-Tai-Ko im Kickbox-Training. Einige Jahre davon hat es ihn in die Ostschweiz gezogen, wo er während sechs Jahren die Kickbox-Schule St. Gallen von Urs Koller übernommen hat. Im Jahre 2013 ist er zurück zu uns ins Kun-Tai-Ko gekommen und steht nun seit total rund 13 Jahren jede Woche als Trainer auf der Matte und hilft auch sonst überall mit wo es geht. Während all dieser Jahre hat er diverse Weiterbildungen besucht und sich stetig technisch, taktisch und persönlich weiterentwickelt.

Aufgrund seines zuverlässigen und langjährigen Einsatzes hat die Leitung des Kun-Tai-Ko Schweiz Tobias Tschopp zur Prüfung zum 3. Dan eingeladen. Diese fand nun am gestrigen Montagabend, 21. Oktober 2019, statt. Tobias hat sich in den letzten Wochen, zusammen mit Pascal S. als Partner zur Präsentation der Techniken, gründlich sowohl praktisch wie auch schriftlich vorbereitet. Das von ihm ausgewählte Prüfungsthema war «Manipulation im Kampf – den Gegner lenken, täuschen und beeinflussen».

Tobias musste ein ganzes Training zu dieser Thematik gestalten und auf Fragen der Prüfungsleiter Caroline und Marcel reagieren. Bereits das Einwärmen enthielt erste taktische Anteile, fliessend war der Übergang in die weiteren Elemente «Abwehr», «Deckung», «Kopfhaltung», «Distanz», «Spannung/Entspannung», «Blicktäuschungen». Und dann folgte ein grosser Anwendungsteil diverser interessanter technischer Kombinationen, alle in Anwendung der zuvor aufgebauten Prüfungselemente.

Tobias erklärte ruhig, klar und sehr kompetent alle Elemente und liess sich auch durch die kritischen Nachfragen von Caroline und Marcel nicht beirren. Am Ende der sehr guten Prüfung durfte Tobias Tschopp sein Diplom zum Sandan (3. Dan) entgegennehmen und danach mit den zahlreichen Trainingsteilnehmern und Meister-Kollegen im Kunti-Bistro etwas feiern/plaudern. Das Kun-Tai-Ko Schweiz freut sich über den weiteren Schritt eines seiner Meister in «höhere Dan-Gefilde» und dankt Tobias für seinen unermüdlichen Einsatz.